Die schönsten Städte in Spanien

Spanien, auf der Iberischen Halbinsel gelegen, wird vom Mittelmeer und Atlantischen Ozean begrenzt. Die Straße von Gibraltar verbindet diese beiden im Süden und trennt Spanien vom afrikanischen Kontinent, an seiner schmalsten Stelle sind das nur 14 Kilometer. Die Hauptstadt Madrid liegt in der Mitte Spaniens und gehört zu den Regionen Kastiliens.

Nur wenige große Städte liegen im Landesinneren, zum Beispiel Toledo oder Zaragoza (Saragossa) direkt am Ebro, Spaniens bedeutendsten Fluss. Zaragoza hat zwar nicht die Pracht anderer spanischer

Städte, dennoch zieht es viele Spanier, Touristen und Pilger in der zweiten Oktoberwoche dorthin. Die Basilica del Pilar, als größtes barockes Bauwerk Spaniens der Jungfrau Maria zu Ehren erbaut, ist dann Mittelpunkt des höchsten Festes der Stadt.

Spaniens schönste und berühmteste Metropole befinden sich an den Küsten, beziehungsweise in dessen Nähe. Barcelona, direkt am Mittelmeer, ist die zweitgrößte Stadt Spaniens und Hauptstadt der Region Katalonien. Auch berühmte, am Mittelmeer gelegene Städte sind Valencia und Alicante. Die südlichste Region Spaniens ist Andalusien, die Hochburg des Flamenco und mit der eindrucksvollen Sierra Nevada. An deren Rand liegt die weltberühmte Stadt Granada. Weitere bekannte Städte Andalusiens sind Sevilla, Córdoba, Cadiz und Málaga. San Sebastian im nördlichen Baskenland, am Atlantischen Ozean gelegen, ist eine bedeutende Kulturstadt.

Schönsten und bekanntesten Städte Spaniens