Mountainbike-Touren auf Mallorca

Mallorca, die größte der spanischen Inseln, zählt zu den schönsten Bikespots in Europa. Fit for fun ist hier kein Problem. Sonnenschutz und Wasser sollten jedoch immer zum Equipment dazu gehören, denn im Sommer kann es in Mallorca über 40° heiß werden. Frühling und Herbst sind die besten Jahreszeiten für Mountainbike-Touren. Wer es steil bergab mag, schmale Wege, Steilkurven und Sprünge bevorzugt, für den ist Downhill-Fahren genau das Richtige. Wie der Name schon sagt, geht es dabei überwiegend im Gelände bergab.

Biken auf „Malle“

Die Insel ist nur einen Kurzstreckenflug entfernt, also schnell und günstig zu erreichen. Wer am Wochenende Inselluft schnuppern und die interessanten natürlichen, typisch mallorquinischen Bike-Trails ausprobieren möchte, hat dafür beste Gelegenheiten. Das Klima ist ganzjährig mild, es regnet nur im Herbst. Wenn Sie es also nicht erwarten können, bis hierzulande die Saison startet, dann können Sie im mallorquinischen Frühling vorzeitig die Radsaison eröffnen. Auch im Winter ist es angenehmer, auf Mallorca zu biken, als sich hier durch Schnee und über Glatteis zu kämpfen. Als Alternative zum Entspannen bieten sich die herrlichen weißen Sandstrände und das kristallklare Meerwasser geradezu an.

Rennradfahren ist zwar die populärste Radsportart Mallorcas, aber die Mountainbikestrecken sind alles andere als langweilig. Steiles Gelände mit Stein-, Schotter- oder Sandgründen stellt die Biker vor Herausforderungen. Technisch anspruchsvolle Abfahrten belohnen den geübten Downhill-Fahrer. Sie wechseln sich im Osten der Insel regelmäßig mit knackigen Bergfahrten ab und sind ideal als Intervalltraining. Lange Bergauf- und Abfahrten? Fehlanzeige!

Auf den Touren liegen Feriengebiete, die Sie ohne Bike nicht finden würden. Entlegene Buchten, Gipfel mit einem Wahnsinns-Panoramablick, bewaldete Naturschutzgebiete und Blumenfelder. Hier treffen Sie Ziegen, Schafe und sogar Schildkröten auf den steinigen Singletrails. Die Strecken, die beispielsweise von Roxybike empfohlen werden, verfügen über einen maximalen Trail- und Geländeanteil und kaum geteerte Strecken. „Ride the Rocks“ ist das Credo Roxybikes, höchster Fahrspaß ist inklusive.

Cala Millor: Bikegebiet für MTB-Fahrer

Roxybikes Mountainbikeverleih ist in Cala Millor ansässig, weil es dort alles gibt, was das Bikerherz begehrt. In der Nähe liegen MTB-Touren-Gelände gleich neben sauberen Hotels, guten Restaurants, Bars und Discotheken und vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten. Feinsandige Strände – oft mehrere Kilometer lang – dienen der Entspannung. Neben Deutschen sind es auch viele Franzosen, Schweizer, Italiener, Skandinavier, Niederländer und Briten, die hier ihren Urlaub verleben. Sie alle können bei Bedarf das Angebot des Bikeverleihs nutzen. Einige Hotels in Cala Millor sind auch im Winter geöffnet, ideal also für ganzjährige Touren mit Guide auf der Sonneninsel.

Warum werden als MTB Fullys verliehen und keine Hardtails?

Fullys sind vollgefederte Mountainbikes. Sie bieten folgende Vorzüge: Die Federung hinten sorgt dafür, dass Sie seltener aus dem Sattel müssen – für eine Schonung der Beinmuskulatur und eine spätere Ermüdung. Die Hinterradfederung schont darüber hinaus Rücken und Felge im anspruchsvollen Gelände. Die Energie wird durch neue Technologien bei den Federelementen effektiver in Vortrieb umgewandelt. Es gibt praktisch keinen Traktionsverlust (Verlust des Bodenkontaktes). Bergauf leistet die Federung des Fullys im steinigen und blockreichen Gelände gute Dienste. Dabei wiegen die Leihbikes ungefähr 11 Kilogramm.

MTB-Touren auf Mallorca für Einsteiger

Anfänger sind in Cala Millor bei CaMi Bike gut aufgehoben. Hier findet montags ein Basic Training statt. Am Mittwoch können Sie sich dann auf der Tour „Son Carrio“ ausprobieren. Ein Fahrradtechniktraining für Einsteiger, MTB-Anfänger-Events sowie Technik-Wochenenden eignen sich für Neulinge und Biker mit wenig Erfahrung.

Mountainbiken mit Roxybike

Die Leihräder verschiedener Marken der Bikestation sind hochwertig. Es sind zum Beispiel Radon- und Liteville-Bikes, aber auch E-Bikes des Herstellers Haibike. Wählen Sie aus Allmountain- oder Marathon-Fullys, E-Bikes in allen Größen oder 29er Hardtails. Damen können spezielle Damen-Fullys nutzen. Sehr kleine Biker mieten am besten eines der All-Mountain-Fullys mit 24-Zoll-Lauf-Hinterrad. Die Räder werden vom Fachpersonal regelmäßig geprüft und gewartet. Mountainbike-Touren werden durch zertifizierte Guides geleitet, die stets an Lehrgängen in Erster Hilfe sowie DIMB-Fortbildungen teilnehmen. Sie haben Erfahrungen mit Ängsten und Unsicherheiten.

Roxybike arbeitet mit einem Partnerreisebüro zusammen und kann günstige individuelle Pauschalangebote präsentieren. Auch Flug, Transfer, Hotel und/oder Mietwagen sowie Reservierungen im Restaurant können von Roxybike übernommen werden. Die Bike-Gruppen sind nicht größer als 8 Teilnehmer. Spaß und Sorglosigkeit sind das Wichtigste, daher sind auch die Kunden äußerst zufrieden mit diesem Anbieter – Fotoservice während der MTB-Tour (Action-Fotos auf dem Bike im persönlichen Online-Album) inklusive. Der Shuttle-Service hilft, langweilige An- und Abfahrten zu vermeiden.

Mallorca mit Mountainbike und Downhill-Shuttle

Strecken mit natürlichem Charakter, so beschreiben Bike & Kite, eine Verleihfirma unter anderem für Mountainbikes auf Mallorca, die Trails für Mountainbiker und Downhiller. Sie führen durch Steineichenwälder, über Steinfelder und Felsen. Dabei übernimmt der Ausleihservice sowohl das Guiding als auch den Transport des Equipments.

Ein Tourvorschlag für eine Downhillroute führt vom Kloster Lluc nach Pollenca. Die geführte Route mit einem deutschsprachigen Guide umfasst drei Durchgänge. Gefahren wird mit Bionicon Fully Bike, bei Bedarf ist ein Leihhelm verfügbar. Protektoren sollten mitgebracht werden. Der private Transportservice kostet für Gruppen bis 3 Personen 105,00 € je Person; bei mindestens 4 Personen sind es 20,00 € weniger.

Bike und Meer auf Mallorca

Wer das Meer zu Fuß erreichen, aber trotzdem nicht aufs Biken verzichten will, sollte sich Soller oder die Region um Alcudia/Pollenca näher anschauen. Mitten im Tramuntana-Gebirge finden Sie Soller. Alcudia liegt am Nordausläufer dieses Gebirges. Um zu Startpunkten zu gelangen und Land und Leute näher kennenzulernen, empfiehlt sich ein Mietwagen. Sollen die Fahrräder mitgenommen werden, ist die Größe eines Citroen Jumper zu empfehlen. In Soller gibt es einen kleinen Shop in der Carrer de la Luna, wo All Mountain als gängigste Fahrradart ausgeliehen werden kann. In Alcudia gibt es Leihbikes in der Nähe des Hafens.

Bikefreundliche Ferienwohnungen auf Mallorca

Auf Mallorca finden sich Ferienwohnungen und Fincas für Preise ab 10,00 € pro Nacht. Voraussetzung ist, dass eine bestimmte (größere) Anzahl Feriengäste übernachtet. Im Internet können Sie entsprechende Ferienwohnungen auswählen, die unter anderem auch in Soller oder Alcudia liegen, also unweit der empfohlenen Strecken.

Alcudia Tour

Länge: ca. 13,0 km, Höhenmeter: ca. 470 hm

Die Dauer beträgt in etwa 2 Stunden. Der Weg ist eher als sehr schwer einzustufen, aber die Route ist auch für Fahrer mit nicht so guter Kondition geeignet. Die Alcudia Tour ist eine bergige Tour durch einen dichten Pinienwald mit schönen Meeresausblicken und mediterranen Palmenbüschen. Auf dem Weg sind viele Schafsherden unterwegs und die prächtigen Mandelplantagen sind praktisch überall anzutreffen. Die Tour ist felsig, ruppig, belohnt aber den Fahrer mit viel Spaß. Pausen sind in jedem Ort möglich und können für kurzes Sightseeing genutzt werden.

Kloster Lluc Tour

Länge: ca. 42 km, Höhenmeter: ca. 1.250 hm

Die Dauer der Tour beträgt 4 bis 5 Stunden. Der Weg ist mittelschwer und die Kondition des Fahrers sollte sehr gut sein, da es teilweise sehr steil bergauf geht. Die Kloster Lluc Tour ist eine etwas anstrengende, aber dafür sehr abwechslungsreiche Tour. Am Anfang der Route finden sich typische mallorquinische Straßen und sehr imposante Landschaften mit Felsformationen. Orangenhaine und Schafe können Sie ebenfalls bewundern. Für die Abfahrt nach Caimari müssen Sie jedoch 6 Euro Maut bezahlen.

Llevant Tour

Länge: ca. 23 km, Höhenmeter: ca. 650 hm

Die Dauer beträgt in etwa 2 bis 3 Stunden. Die Route ist als schwer einzustufen und die Tour ist auch für Fahrer mit mittemäßiger Kondition geeignet. Gepflasterte Pilgerwege und sattgrüne Steineichenwälder machen diese Traumtour zu einem ganz besonderen Erlebnis. Es handelt sich um eine aussichtsreiche und über weite Strecken angenehme Reise. Der Abschnitt hinüber zum Torre d´Albarca ist sehr felsig und fordert viel Einsatz. Bei dieser Tour können die Pausen zum Baden genutzt

werden. Die schönen Badebuchten, an denen Sie vorbeifahren, laden zum Sprung ist kühle Nass. Die steile und felsige Abfahrt zur Küste ist mit sehr viel Spaß verbunden.

Orient-Express Tour

Länge: ca. 25,8 km, Höhenmeter: ca. 630 hm

Die Dauer der Route beträgt ca. 3 Stunden. Der Weg ist mittelschwer und damit auch für Fahrer mit durchschnittlicher Kondition geeignet. Diese Tour beindruckt mit außergewöhnlichen Schiebepassagen und einer wilden Schlucht zum Castel d´Alarò. Der Ausblick reicht bis in die tiefe Ebene hinein.