Welche Sportmöglichkeiten habe ich auf Mallorca?

Im Urlaub hat man endlich einmal Zeit, sich sportlich zu betätigen. Wer sich das ganze Jahr sportlich nicht besonders ausgepowert hat, der wird sich im Urlaub vielleicht leichter dazu inspirieren lassen.

Urlaubsgebiete, die am Meer liegen, haben besonders viele abwechslungsreiche und interessante Angebote. Wenn der Urlauber Zeit hat, ist er auch schneller bereit, sich auf neue Sportarten einzulassen und diese auch einmal auszuprobieren. Vor allem, wenn die Sonne vom Himmel scheint und alle Menschen glücklich sind, dann macht es besonders viel Spaß etwas Neues auszuprobieren. Und wer weiß, vielleicht entwickelt sich der Eine oder Andere ja noch zu einer richtigen Sportskanone.

Auch für Sportmuffel bieten sich auf Mallorca viele Sportarten an, um sich damit die Zeit zu vertreiben und dabei auch noch etwas für die Gesundheit zu tun. Lange Strandspaziergänge sind nur eine von vielen Ideen, die Spaß bringen und die Beweglichkeit fördern.

Wassersport auf Mallorca

Mallorca liegt im Herzen des Mittelmeers. Wassersport wird großgeschrieben, weil auf Mallorca optimale Bedingungen vorhanden sind. Das milde Klima garantiert an den meisten Tagen günstige Winde bei angenehmen Wassertemperaturen. Zahlreiche Surfschulen helfen dabei, die bevorzugte Wassersportart zu erlernen. Die wunderschöne Küstenlandschaft bietet ein abwechslungsreiches und sehenswertes Panorama, von dem man einfach nicht genug haben kann.

Schnorcheln und tauchen auf Mallorca

Wenn man sich mehr für die Unterwasserwelt des Mittelmeeres interessiert, dann bietet sich das Schnorcheln für Anfänger und das Tauchen für Erfahrene im Mittelmeer natürlich an. Für alle, die den Unterwassersport erst einmal ausprobieren wollen, ist das Schnorcheln eine günstige Alternative. Mit einem Schnorchel, einer Maske und Schwimmflossen kann man kostengünstig eine neue Sportart entdecken. In den Urlaubsgebieten werden Schnorchelausrüstungen auch schon von den Hotels und von den Tauchschulen zur Verfügung gestellt. Durch das Schnorcheln kann man schon einen ersten Einblick in die Schönheiten der Unterwasserwelt gewinnen. Viele Tauchschulen auf Mallorca bieten Schnorchelkurse an, die durchaus erschwinglich sind.

Mallorca hat viele Felsenküsten und glasklares Wasser. Dadurch hat man an manchen Stränden eine Sichtweite von bis zu 40 Metern und kann Riffe, Höhlen, Tunnel und Grotten und natürlich auch wunderschöne, seltene Fische beobachten. Auch Korallen, Seeigel und Oktopusse sind dabei keine Seltenheit und faszinieren jeden Taucher immer wieder aufs Neue.

Surfen auf Mallorca

Auch wenn im Südwesten von Mallorca die Wellen nicht sehr hoch sind, so sind doch viele Surfer zu sehen. Wer lieber höhere Wellen bevorzugt, der ist an der Ostküste besser aufgehoben. Dagegen wird die Ostküste von den professionellen Surfern bevorzugt.  Die stärksten und höchsten Wellen kommen durch die Tramuntana-Winde. Für Windsurfer ist Mallorca durch die Windverhältnisse geradezu ideal.

Kitesurfen ist eine Wassersportart, die in Hawaii populär wurde und eine Menge Boardsportarten miteinander vereint. Auf einem Brett, ähnlich einem Surfbrett, das mit einem Lenkdrachen versehen ist, lassen sich die Kitesurfer über das Wasser ziehen. Trainierte Sportler machen dabei extreme Sprünge, die man schon mit Flügen vergleichen kann.

Wer das Wellenreiten ausprobieren möchte, braucht dazu auch ein spezielles Brett, aber ohne Segel oder Lenkdrachen. Für das Wellenreiten benötigt man riesige Wellen, die es aber nicht unbedingt auf Mallorca, sondern überwiegend im Pazifik gibt. Aber es gibt für Anfänger viele Sport- und Tauchschulen auf Mallorca, bei denen man das Wellenreiten lernen kann.

Jetski und Motorboote beliebt

Wer einmal mit einem Wasserfahrzeug über die Wellen fliegen möchte, für den ist Jet-Ski das Richtige. Die Möglichkeiten sind auf Mallorca optimal. Durch die hervorragenden Wasser- und Lufttemperaturen kann man die Freiheit und die Leichtigkeit geradezu fühlen. Das Gefühl unendlich frei zu sein ist grandios.

Auch wer das Seakayaking für sich entdecken möchte, ist auf Mallorca richtig. Strände und Felsenküsten zu entdecken, zu denen Motorboote keinen Zugang haben, macht richtig Spaß und ist ein großes Erlebnis. Dabei sollte man aber unbedingt auf einen erfahrenen Lehrer zurückgreifen.

Mallorca: Wandern und entdecken

Mallorca ist aber nicht nur ein Wassersportparadies. Durch die vielen Höhlensysteme, die Mallorca bietet, eignet sich Caving ganz hervorragend als Sportart. Beim Caving steht das Erforschen der Höhlen im Vordergrund und wird als Sport gesehen. Diese neue Art des Sports entwickelt sich immer mehr zu einer Extremsportart. Wanderungen durch Tropfsteinhöhlen sind wie ein Einblick in eine andere, außergewöhnliche Welt.

Die Sportart Canyoning ist nur etwas für Profis und Abenteurer. Canyoning ist eine Erlebnissportart. Man seilt sich ab, klettert, springt oder rutscht durch die Schluchten und Wasserfälle.

Nicht nur die Extremsportler, sondern auch Wanderer sind auf Mallorca willkommen. Auch jeder, der gerne klettert, ist hier richtig aufgehoben. Die beständigen Wetterverhältnisse, die das ganze Jahr anhalten, ermöglichen zu jeder Zeit jede Sportart.

Die Sandstrände und langen Küstenwege sind ideal für Nordic Walking. Viele ältere Menschen, die jedes Jahr für mehrere Monate auf Mallorca sind, erfreuen sich an dieser Betätigung.

Radsport auf Mallorca

Mallorca ist für jede Sportart ideal. Auch für den Radsport, ob Mountainbike, Trekking- oder Rennradfahren; die Insel ist für alle Arten von Biking ideal. Die hügellosen langen Strecken bieten sich zum Radfahren an.

Die Aussicht und das wunderschöne Panorama auf Mallorca bietet allen Radsportfans beste Strecken und tolle Aussichten. Die Gebirgslandschaften und Radwege an Steilküsten und zwischen alten Fincas und Olivenbäumen sind auf dem Rad und natürlich auch mit dem Auto eine Reise wert. Die einmalige mallorquinische Landschaft bietet für jeden etwas und es ist auch nach vielen Malen immer noch ein Erlebnis, die Landschaft der Insel zu bewundern und zu genießen. Das Kennenlernen der Einheimischen ist gerade auf Radwegen sehr wahrscheinlich. Die Mallorquiner sind eher ruhig, dabei gelassen und sehr stolz. Sie sind Besuchern gegenüber sehr offen und traditionsbewusst. Die Lebensfreude wird auf Mallorca großgeschrieben, das erkennt man an der täglichen Siesta und den ausgedehnten Festlichkeiten.

Sonstige Sportarten auf “Malle”

Mallorca bietet jede Sportart an. Neben den aufgezählten Vorschlägen können Sie auch einfach Fitness, zum Beispiel am Strand, betreiben. Mallorca bietet nicht nur Einheimischen Sportcenter an, sondern hat auch für jeden Urlauber etwas im Angebot. An den einzigartigen Stränden können Sie beispielsweise Beachvolleyball spielen. Auch für diese Sportart gibt es Trainer, die genau zeigen, wie es geht. Der Golfsport wird nie aus der Mode gehen. Auf Mallorca gibt es mittlerwe

ile 19 Golfplätze, die zum Spielen einladen.

Wer den Mallorquinern höflich und freundlich entgegengeht, der wird auch eine von Herzen kommende Gastfreundschaft erfahren und bekommt den ein oder anderen Tipp, wo die Einheimischen Sport treiben.

Sie lernen Mallorca und seine Bewohner am besten kennen, wenn Sie sich in das beschauliche Landesinnere entführen lassen. Mallorca ist eine der schönsten Inseln der Welt, mit den unzähligen Sportmöglichkeiten und den Drachenhöhlen und den vielen Ausflugsorten und Sehenswürdigkeiten.