Santa Cruz de Tenerife

Santa Cruz de Tenerife

Bild: © rh2010 – fotolia.com

Santa Cruz de Tenerife, eine der beiden Hauptstädte der Kanaren, neben Las Palmas de Gran Canaria, ist eine Stadt in der gleichnamigen Provinz im Nordosten der Insel Teneriffa. Der Hafen von Santa Cruz de Tenerife gehört zu den größten des Atlantik, was für die Stadt prägend ist.

Besonders attraktiv für Touristen ist die Flaniermeile Rambla del General Franco, die von Osten nach Westen durch die Stadt verläuft. Auch bei den Einheimischen sind die Sitzmöglichkeiten, Cafés und Kioske unter den mächtigen Bäumen entlang der Rambla beliebt. Hier befindet sich auch eine ehemalige Arena für Stierkämpfe, die jedoch heute für R

ockkonzerte und andere Veranstaltungen genutzt wird.

Wer wissen möchte wo man in Santa Cruz de Tenerife am besten shoppen kann ist gut beraten die Calle Castillo aufzusuchen. Die Einkaufsmeile führt von der Plaza Weyler bis hin zur Plaza de Espana, welche am Hafen liegt und der eigentliche Mittelpunkt der Stadt ist. Die Calle Castillo und ihre zahlreichen Nebenstraßen sind Standort einheimischer Geschäfte, man findet hier gemütliche Cafés und auch bekannte internationale Ladenketten.

Plaza de Espana in Santa Cruz de Tenerife

Bild: © rh2010 – fotolia.com

Für historisch Interessierte lohnt es sich, die 1653 erbaute Kirche Iglesia

de Nuestra Señora de la Concepción in Augenschein zu nehmen. Sie wurde auf den Ruinen einer Kapelle gebaut, die 1502 einem Feuer zum Opfer gefallen ist. Der Turm der Kirche wird als eines der Wahrzeichen der Hauptstadt genannt. Früher war er Aussichtspunkt, man konnte von dort aus früh genug feindliche Schiffe entdecken und vielleicht den ein oder anderen Piratenangriff vereiteln.

Ein weiteres Wahrzeichen, das nicht als Zeuge der Zeit glänzt, sondern erst 2003 entstand, ist das Auditorio de Tenerife, Konzert- und Kongresshalle. Sehr auffallend ist es durch die avantgardistische Bauweise, entworfen vom spanischen Architekten Santiago Calatrava. Eine Sehenswürdigkeit der Gegenwart, die die Zukunft zeigt, und das inmitten architektonischer Baukunst aus der Vergangenheit. Zusammentreffen der Zeiten in Santa Cruz de Tenerife.

Wer sich für die Kunst der Ureinwohner der Kanaren interessiert sollte einen Besuch im Museo de la Naturaleza y el Hombre nicht versäumen. Ausgestellt werden im bedeutendsten Museum der Kanaren Stücke kunsthandwerklicher Natur von den Guanchen, aber auch Mumien der Guanchen gehören zu den Exponaten, zudem noch reproduzierte Siedlungen aus prähispanischer Zeit und Objekte aus der Meeresbiologie, wie Steinproben, Mineralien und Fossilien.

Es gibt noch Einiges mehr zu entdecken in der Hauptstadt Teneriffas und in der Region Santa Cruz de Tenerife. Die Schönheit der Landschaft, das milde Klima und die Gastfreundschaft der Einheimischen sind nur drei weitere Gründe für einen Besuch der Insel.