Museo Picasso

Einer der berühmtesten Künstler aller Zeiten und der vielleicht bekannteste Künstler der letzten 100 Jahre ist Pablo Picasso. Der geniale Künstler wurde in Andalusien, genauer gesagt in Málaga geboren und die Stadt verweist gerne auf ihren bekanntesten Sohn.

Neben dem Geburtshaus Picassos, das noch immer in seiner Urform in Málaga zu besichtigen ist, gibt es noch das Museo Picasso, ein Museum, das viele Werke des spanischen Künstlers und Bildhauers enthält.

Alles in allem gibt es über 200 Werke im Museo Picasso, die allesamt vom Künstler selbst stammen und damit einen hohen Wert haben dürften. Im Museum selbst wird die Geschichte des Künstlers anhand seiner Werke nachempfunden, die in verschiedene Schaffensphasen eingeordnet wurden.

Bei den Werken Pablo Picassos handelt es sich um alle möglichen Arten von Kunst, die Picasso selbst geschaffen hat. Man findet im Museo Picasso zu Málaga unter anderem Gemälde, Keramiken und auch Skulpturen, die man sich im Museum ansehen kann.

Mit dem Museo Picasso wurde einer der größten Wünsche des Künstlers erfüllt, wenn auch erst nach seinem Tod. Denn Pablo Picasso hat seit jeher den Traum gehegt ein Museum in seiner Heimatstadt Málaga zu errichten, in der eine Vielzahl seiner Werke ausgestellt werden.

Wer sich für die

Person Pablo Picasso und dessen Leben interessiert, der wird um einen Besuch in der Stadt Málaga nicht herum kommen. Vor allem das Museo Picasso ist für Liebhaber der Werke des spanischen Künstlers einen Besuch der Stadt Málaga in Andalusien wert.

Aber auch abgesehen vom Museo Picasso bietet Málaga viele Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch in die Stadt des Künstlers rechtfertigen.