Casa Museo Unamuno – Fuerteventura

In Puerto del Rosario, der Hauptstadt Fuerteventuras, befindet sich die Casa Museo Unamuno. Zahlreiche Exponate aus Leben und Werk des berühmten Philosophen und Schriftstellers Miguel de Unamuno sind hier ausgestellt. In dem Gebäude des heutigen Museums, dem ehemaligen Hotel Fuerteventura, verbrachte Unamuno die Zeit seines politischen Exils auf der Insel.

Der aus dem spanischen Salamanca stammende Autor wurde 1924, zur Zeit der Militärdiktatur unter Miguel Primo de Rivera, aufgrund seiner politischen Aktivitäten und vor allem seiner vehementen Militarismuskritik, nach Fuerteventura verbannt. De Unamuno verbrachte nur etwa vier Monate auf der ihm anfangs verhassten Insel, bevor ihm die Flucht nach Paris gelang. Doch hatte ihn Fuerteventura, wie im 1925 erschienenen Lyrikband Fuerteventura a París’ deutlich wird, durchaus literarisch inspiriert. So wurde ihm zu Ehren das ehemalige Hotel Fuerteventura Mitte der neunziger Jahre zur Casa Museo Unamuno umgewidmet, einer der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Puerto del Rosarios.

Zu Sehen gibt es im Unamuno-Museum eine ganze Menge. So besteht fast das gesamte Mobiliar noch aus der ursprünglichen Einrichtung des Hauses im Jahre 1924. Unter anderem ist die komplette Küche original erhalten geblieben. Dem Besucher wird ein recht genauer Eindruck davon vermittelt, wie Unamuno die Zeit seines Exils in diesem Haus verbra

cht haben mag. Davon zeugen neben der authentischen Einrichtung auch zahlreiche persönliche Gegenstände des Schriftstellers. Zudem bietet das Museum die Möglichkeit, einen Blick auf einige der herausragendsten Schriften Miguel de Unamunos zu werfen.

Historisch oder literarisch Interessierten sollte die Casa Museo Unamuno in jedem Falle einen Besuch wert sein. Der Eintritt ist übrigens frei.