Die schönsten Strände auf Gran Canaria

Wer träumt nicht von endlosen Stränden am türkisblauen Meer. Romantische Sonnenuntergänge, ausgiebiges Sonnenbaden und Erholung pur bieten die schönsten Strände auf Gran Canaria. Wenn Sie aber nicht die Entspannung suchen sondern sich im Urlaub sportlich betätigen möchten sind Sie ebenfalls richtig. Strände gibt es auf Gran Canaria wie Sand am Meer und egal ob Sonnenanbeter, Segler oder Surfer, es ist für jeden etwas dabei.

Gran Canaria ist die drittgrößte Insel der Kanaren und so unterschiedlich wie die einzelnen Strände ist auch die Vegetation. Lorbeerwälder im Norden und eine wüstenähnliche Landschaft im Süden verleihen der Landschaft einen einzigartigen Kontrast. Dieser Kontrast spiegelt sich auch im Klima wieder. Während im Süden meist trockene Luft vorherrscht ist es im Norden oft feuchter. Das Klima wird vor allem von den Passatwinden beeinflusst.

Nun aber noch mal zu den schönsten Stränden auf Gran Canaria. Sie werden feststellen, dass wirklich jeder auf seine Kosten kommt.

Playa Meloneras ist genau das Richtige für jene die überfüllte Strände meiden möchten. Ein halber Kilometer langer Sandstrand bietet Ihnen die Möglichkeit die Sonne zu genießen, Gedanken schweifen zu lassen oder endlich den dicken Schmöker zu lesen, wo zuhause die Zeit fehlte. Playa Meloneras liegt im Süden der Insel und wird auch gerne von Familien mit Kindern besucht.

Auch am Playa Taurito, ebenfalls an der Südküste Gran Canarias, können Sie die Seele baumeln lassen.

Ganz im Westen der Insel kommen Schnorchelfreunde auf ihre Kosten. Puerto de Mogán bezaubert mit seinem goldgelben Strand und dem romantischen Hafen des Fischerortes. Genießen Sie Kanufahrten, eine beeindruckende Unterwasserwelt beim Schnorcheln, Spaziergänge am Hafen und vergessen Sie nicht die kulinarischen Leckerbissen in den Fischrestaurants.

Puerto de Mogan

Bild: © TIMDAVIDCOLLECTION – fotolia.com

Der Playa de Amadores, an der Südwestküste, hat diesen Namen nicht umsonst bekommen. Die schöne Bucht mit ruhigem kristallklarem Wasser lädt Verliebte ein, gemeinsam einen unvergesslichen Tag zu erleben. Wer weitläufig

e Strände liebt, sollte jedoch nicht den Playa de Amadores besuchen.

Einer der bekanntesten Strände und daher auch gut besucht, ist der Playa del Ingles. Der 2,7 km lange Strand ist sehr beliebt und wie gesagt auch sehr belebt. Hier haben Sie die Möglichkeit Wasserski zu fahren oder Ihr Können beim Jetski unter Beweis zu stellen.

Direkt in der Mitte von Las Palmas de Gran Canaria befindet sich einer der schönsten Strände auf Gran Canaria. Playa de las Canteras. Der Strand ist 3 km lang und ist bei Surfern, wie auch bei Familien gleichermaßen beliebt. An der schönen Promenade geht es sehr gesellig zu. Sie finden dort zahlreiche Shops, Restaurant, Cafes und natürlich unterhaltsame Straßenkünstler.

Sind die Strände auch noch so verschieden, eines haben die schönsten Strände auf Gran Canaria gemeinsam – sie sind eine Reise wert.