Luxusurlaub auf Mallorca

Ein wirklicher Luxusurlaub auf Mallorca beginnt schon mit der richtigen Anreise. Anstatt sich mit 150 weiteren Urlaubern in die enge Kabine eines Ferienfliegers zu zwängen, können Sie die Mittelmeerinsel ausgeruht und entspannt nach knapp zwei Stunden an Bord eines Privatjets erreichen.

Durch exklusive Häppchen und etwas Champagner gut gestärkt, sind Sie bereit für die zweite Etappe der Anreise. Etwas mehr als 300 Euro sind zwar ein stolzer Preis für eine Fahrt vom Flughafen zur gebuchten Finca, aber dafür fahren Sie auch mit einer luxuriösen Limousine und nicht mit einem normalen Taxi. Die Erfrischungsgetränke während der Fahrt sind bereits im Preis enthalten.

Luxus Unterkünfte auf Mallorca

Wenn Sie für die kommenden Tage auf einen Chauffeurservice verzichten wollen, befindet sich in der Einfahrt der Finca schon der bestellte Porsche 911er Cabriolet, mit Euro 250 pro Tag auch nicht gerade günstig aber eben auch kein alltägliches Fahrgefühl.

Die Finca ist mit den, auf 250 Quadratmetern untergebrachten drei Schlafzimmern und den dazugehörigen Bädern sowie dem großzügig bemessenen Wohnraum und der vollausgestatteten Küche die richtige Wahl für entspannte Urlaubstage. So manche Finca bietet noch einen Innenpool, eine Sauna für kühlere Tage sowie einen Fitnessraum. An der hauseigenen Bar können Sie sich mit Freunden treffen, die nach einer langen Nacht in den Gästezimmern gleich übernachten können.
Auf dem knapp 2.000 Quadratmeter großen, mit Palmen und Olivenbäumen bepflanztenm, Grundstück, finden Sie einen einladenden Pool sowie eine Terrasse mit Grillplatz und Außen-Bbar. Wenn Sie sich in die wunderschöne Finca verlieben, stehen Ihnen unzählige Immobilienmakler auf Mallorca für den Erwerb einer Luxusferienvilla zur Verfügung. Die Miete für solche Objekte kann am Tag schnell einen vierstelligen Betrag erreichen.

Es muss nicht immer „Fincaurlaub“ auf Mallorca sein

Auf der Insel locken zahlreiche Grand-Hotels aus dem Fünf-Sterne-Bereich. Wenn Sie sich so richtig verwöhnen lassen wollen, sollten Sie ein Luxushotel buchen. Der Tag beginnt mit dem unverbauten Blick aufs Meer und der Beobachtung eines traumhaften Sonnenuntergangs. Ganz nebenher genießen Sie ein ausgiebiges, leckeres Frühstück direkt auf dem Zimmer, gern mit Champagner und Kaviar.
Schneeweiße Laken, blitzsaubere Sanitäreinrichtungen und Räume sind im Luxushotel obligatorisch. Handtücher, Badetücher und Badteppich werden täglich gewechselt. Sie müssen nicht an Haarföhn, Shampoo oder Duschbad denken und auch der Transport von diversen anderen Hygieneartikeln entfällt.

Tagsüber segeln Sie, fahren Jetski oder genießen ein Sonnenbad am Pool. Mit einem frisch gemixten Cocktail beobachten Sie das Treiben in der Hotelanlage. Oder Sie legen sich auf eine Liege am hoteleigenen Privatstrand. Hier müssen Sie auch kein Handtuch zur Reservierung hinlegen. Bei einem Luxusurlaub ist selbstverständlich eine eigene Sonnenliege inklusive.

Ob Sie Ihr köstliches Abendessen auf dem Zimmer genießen oder in illustrer Gesellschaft, bleibt Ihnen überlassen. Sicher verfügt Ihr Sternehotel über mehrere exzellente Restaurants, die landestypische und internationale Küche anbieten. Dabei müssen die von Profi-Köchen zubereiteten Speisen im Gourmet-Restaurant nicht einmal Ihr Reisebudget sprengen.

Geld auf Mallorca öffnet alle Türen

Ambitioniertes Servicepersonal wird Ihnen jeden Wunsch von den Augen ablesen, besonders, wenn Sie mit dem Trinkgeld großzügig sind. Die diversen Hotels auf Mallorca bieten Ihnen so manches Extra, das Ihren Traumurlaub zu purem Luxus werden lässt. Ob Schlammpackung oder Thalasso-Anwendung, Massagen oder verschiedene Kosmetikangebote, ob Hand-, Nagel- oder Fußpflege – bis hin zum Frisör fehlt es in einem Luxushotel nicht an Annehmlichkeiten. Eine Poolanlage mit Meerblick und wunderschöner nächtlicher Illumination etwa gehört genauso dazu wie XXL-Sonneninseln am weißen, hoteleigenen Strand.

All-inclusive-Angebote runden jeden Luxusurlaub ab, so dass Sie auch kulinarisch auf nichts verzichten müssen. Die Getränke sind den ganzen Tag über frei, ebenso gibt es nachmittags noch Kaffee oder ein Dessert und auch ein mitternächtlicher Imbiss ist im Preis oft enthalten. Fühlen Sie sich wie im Paradies, wenn Sie einen Luxusurlaub auf Mallorca buchen.

Exklusive Ausflugsziele auf Mallorca

Zu den am meisten angesagten Adressen, wenn es um Fine-Art-Dining geht, zählt unter anderem das Ses Rotges, das erste Sterne- Restaurant der Insel, besonders beliebt bei Gästen von Luxusreisen. Ein Besuch in diesem Restaurant steht in den nächsten Tagen ebenso auf dem Programm wie ein Hubschrauberrundflug über die Insel. Sie ist mit etwa 400 Euro pro Person zwar um einiges teurer als die normale Inselrundfahrt im Reisebus, von der Perspektive her aber kein Vergleich. Sicher ist der Flug auch angenehmer als eine Busfahrt über Spaniens Ferieninsel Nummer 1.

Yachthafen guter Startpunkt

Ist Ihnen die Insel nun von oben ausreichend bekannt, bietet sich natürlich noch eine weitere Möglichkeit, sie kennen zu lernen. Ausgangspunkt für diese Erkundungstour ist der Yachthafen Puerto Portals. Der Hafen ist nicht nur der Treffpunkt der High-Society auf der Insel. Er ist auch Platz des einzigen Zzwei- Sterne- Restaurants von Mallorca und natürlich finden sich hier auch die teuersten Yachten von Mallorca.

Charterfahrten werden angeboten, von Tages- über Wochen- und Monatschartern ist alles möglich, auch bei der Bootsgröße gibt es kein Limit, ein solches setzt Ihnen höchstens Ihr geplantes Etat. An Bord einer eleganten Motoryacht erkunden Sie die Küste der Insel, es werden leichte Snacks und Getränke serviert. Sollten Sie sich kurzfristig für eine Verlängerung der Fahrt entscheiden, kein Problem:, der Kunde ist hier König. Ein Urlaub auf Mallorca bedeutet also nicht nur Ballermann und El Arenal, es geht auch anders – stilvoller und luxuriöser.

Norden von Mallorca Geheimtipp für  Luxusurlauber

Apropos Ballermann, wer Mallorca so richtig genießen möchte, sollte weder nach El Arenal noch in den Südwesten der Insel reisen. Ruhe und Entspannung finden Sie am besten im Norden und im östlichen Teil Mallorcas. Die Partymeile hat sich nämlich durch diverse Verbote und die Einführung der Sperrstunde vom Ballermann in Richtung Magaluf verlagert. Diese Touristenhochburg ist genau wie die Ferienorte Port de Pollenca und Palma Nova mehr oder weniger in britischer Hand, wobei letztgenannte Region auch ein Eldorado für holländische und skandinavische Urlauber darstellt.

Wesentlich beschaulicher und angenehmer für den deutschen Luxusurlauber geht es hingegen in Port de Sollèr, Alcudía, Valdemossa, Port de Pollenca oder Can Picafort zu. Im Hinterland von Alcudia beispielsweise lockt das Vogelschutzgebiet; ein sumpfiges Naturreservat. Sehenswert sind auf jeden Fall die Tropfstein- und Drachenhöhlen von Sa Coma und Porto Christo. Für den Kunstliebhaber sollte ein Abstecher in die Colonia de Sant Jordi nicht fehl

en. Hier haben sich Freiberufler und Weltenbummler verschiedener Kunstgattungen zusammengefunden und veräußern ihre Werke zum Höchstpreis an interessierte Käufer. Bildhauer, Maler und andere Künstler stellen hier auf diversen Vernissagen auch aus.

Geld ausgeben auf etwas andere Weise können Sie aber auch im Casino von Palma. Hier können Sie auf amüsante Weise die Nacht verbringen, einen Adrenalinkick genießen und hoffentlich ordentlich abräumen