Jardín Botánico Canario

Der Jardin Botanico ist sicherlich einer der beeindruckensten botanischen Gärten und wird neben Einheimischen von vielen Touristen welche Pauschalreisen, oder auch individuelle Reisen gebucht haben besucht! Er liegt in Tafira, einem Vorort von Las Palmas, welcher in einem für den Garten gut geeigneten, fruchtbaren Tal oberhalb der Stadt liegt.

Der Jardin Botanico Canario wurde 1952 von Eric Sventius, der bis zu seinem Tode auch der Direktor des Gartens war, angelegt. Der nach dem Autor des Buches “Pflanzenwörterbuch der Kanarischen Inseln”, Jose Vieira y Clavijo, benannte Garten beherbergt gut 2000 Spezies der ansässigen Flora, die überall auf den Kanarischen Inseln gesammelt wurden.

Der größte Teil des Gartens liegt an den Hängen des Barranco de Guiniguada. Gepflasterte Wege führen einen durch diese Paradies der kanarischen Natur, vorbei an Höhlen und Wasserfällen und präsentieren einem immer neue Wunder.

Jede Spezies hat hier ihren eigenen Bereich, organisiert in terrassenförmig angelegten Reservaten wo die Blumen und Pflanzen in einem natürlichen Umfeld gedeihen können.

Neben dem botanischen Garten engagiert sich der Jardin Botanico aber auch in der For

schung und unterhält eine so genannte Artenschutz-Samenbank in der zur Zeit ca. 2.000 Baumarten von rund 400 endemischen Spezies aufbewahrt werden um sie so der Nachwelt zu erhalten.

Öffnungszeiten und Führungen im Jardín Botánico Canario

Wer an einer Besichtigung des Gartens Interesse hat kann Jardin Botanico Canario täglich zwischen neun und achtzehn Uhr erleben, und das kostenfrei. Geschlossen hat der Garten nur an Neujahr und Karfreitag.