Junggesellenabschied auf Mallorca

Beim traditionellen Junggesellenabschied werden Braut und Bräutigam jeweils von ihren gleichgeschlechtlichen Freunden entführt, um getrennt vom Partner noch einmal ausgelassen den endgültigen Abschied vom Single-Dasein zu feiern. Mallorca eignet sich da besonders für einen Jungegesellenabschied. Bestandteil der verrückten Partynacht sind oft peinliche Aktionen und auffällige Outfits. Charakteristisch für den Junggesellenabschied ist eine letzte harmlose Berührung einer Frau oder eines Mannes, die häufig mit einem symbolischen Kuss einhergeht.

Wenn es um die Auswahl der geeigneten Location für einen legendären Junggesellenabschied geht, wird den Trauzeugen bei der Planung einiges abverlangt. Der gewählte Ort soll schließlich etwas ganz Besonderes sein und dazu beitragen, dass dieses Ereignis allen ein Leben lang in Erinnerung bleibt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Junggesellenabschied in der Stammkneipe mit anschließendem Streifzug durch die örtliche Fußgängerzone allen besonders lang im Gedächtnis bleibt, ist schwindend gering.

Doch wie wäre es mit einem Junggesellenabschied auf Mallorca? Mallorca ist eine der schönsten Inseln im Mittelmeer. Östlich zum spanischen Festland gelegen ist die Insel mit einer Größe von 3640 Quadratkilometern die größte der Balearen. Traumhafte Strände, belebte Bars und zahlreiche Attraktionen ziehen jährlich mehr als 10 Millionen Besucher aus aller Welt in ihren Bann. Kaum ein Ort erfüllt die extravaganten Ansprüche feierwütiger Urlauber und Erholungssuchender auf so vielfältige Weise wie Mallorca.

Tipps für den Junggesellenabschied auf Mallorca

Die komplette Planung des bevorstehenden Junggesellenabschiedes sollte nach Möglichkeit nur von einer Person koordiniert werden. In der Regel handelt es sich bei dieser Person um den Trauzeugen. Alle Teilnehmer können jederzeit mittels verschiedener Kommunikationsmöglichkeiten in die Planung einbezogen werden. Wobei nach Möglichkeit auch ein gemeinsames Treffen vereinbart werden sollte.

Mallorca bietet Ihnen unter anderem den Vorteil, dass der Junggesellenabschied auch außerhalb der Hauptsaison veranstaltet werden kann. Die Hauptsaison beginnt bereits Ende April und neigt sich Ende September allmählich dem Ende zu. Während dieser Zeit finden auf dem berüchtigten Ballermann große Partys statt. In der Nebensaison senken Hoteliers und Apartmentvermieter drastisch die Preise. Obwohl es ab der zweiten Oktoberwoche deutlich ruhiger zugeht, bieten sich dennoch genügend Möglichkeiten für einen unvergesslichen Junggesellenabschied auf Mallorca.

Flüge rechtzeitig buchen

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren, ohne unvorhersehbare Abweichungen in der Planung zu riskieren, sind sie am besten beraten, wenn Sie rechtzeitig buchen und nicht auf Last-minute-Angebote setzen. Grundsätzlich gilt, je früher Sie buchen, desto günstiger ist der Preis und von einer Kostenersparnis profitiert wiederum die ganze Gruppe. Nahezu alle deutschen Flughäfen fliegen Mallorca an. Aus gutem Grund: Mallorca ist die beliebteste Insel der Deutschen.

Für den Flug, einschließlich des Rückfluges, muss jeder Teilnehmer im Schnitt 120 Euro einplanen. Wobei beim Verzicht auf unnötig viel Gepäck weitere Kosten gespart werden können. Für den kurzweiligen Aufenthalt auf der spanischen Insel genügt in der Regel die Mitnahme von Handgepäck.

Doch bevor Sie die Flüge buchen müssen Sie mit allen Teilnehmern einen einvernehmlichen Termin finden, an dem der Junggesellenabschied stattfinden soll. An einem Wochenende ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass jeder Teilnehmer dabei sein kann. Natürlich müssen auch alle mit der Reise eiverstanden sein. Das Brautpaar darf dem Vorhaben zunächst unter keinen Umständen etwas erfahren.

Unterkunft für Jungegesellenabschied auf Malle

Auf Mallorca gibt es unzählige Hotels und Ferienwohnungen. Doch nicht jede Unterkunft toleriert auch nächtlich durchfeiernde Gäste. Achten Sie deshalb bereits bei der Buchung darauf, dass die Unterkunft Ihrem Reisezweck entspricht und zudem möglichst zentral gelegen ist. Von kostengünstigen Unterkünften, die eher spartanisch ausgestattet sind, finden Sie bis zu luxuriösen Sterne-Unterkünften eine breit gefächerte Auswahl.

Diese Aktivitäten bietet Ihnen die Insel

Junggesellenabschiede auf Mallorca sind sehr beliebt. Auf der Partymeile El Arenal reihen sich über 50 Clubs, Diskotheken, Bars und Tabledance-Bars aneinander. Der Megapark sowie der Bierkönig sind bekannt für regelmäßige C-Promi-Auftritte. Für einen Junggesellenabschied könnte es kaum ein passenderes Umfeld geben. Ein besonderes Highlight, das neben der Partystimmung für ein unvergleichliches Urlaubsfeeling sorgt, ist der spektakuläre Sandstrand und das türkiesblaue Meerwasser.

Ebenfalls ein begehrtes Ziel für Junggesellenabschieds-Gruppen ist das westlich von Palma gelegene Resort Magaluf. Magaluf ist vergleichbar mit El Arenal und vorrangig besucht von Deutschen und Briten. Nach einer ausgelassenen Partynacht können Sie sich tagsüber an einem der malerischen Strände entspannen oder gut gelaunt zu einer abenteuerlichen Tagestour aufbrechen.

Wenn Sie während Ihres Aufenthalts auf Mallorca gemeinsam mit Ihrer Gruppe, neben feuchtfröhlichen Partys auch andere Aktivitäten erleben oder dem Partyspektakel für eine Weile entfliehen möchten, haben Sie verschiedene Möglichkeiten: Wie wäre es zum Beispiel mit einer Jeep-Safarie oder einer Quad-Tour? Auf einer Ballonfahrt oder einem Hubschrauber-Rundflug sehen Sie Mallorca einmal aus einer ganz anderen Perspektive.

Auch bei beliebten Wassersportaktivitäten wie Jet-Ski fahren, Flyboard, Segeln, Klippenspringen, Parasailing oder auf einer Kayak-Tour kommt der Spaßfaktor garantiert nicht zu kurz. Als ideale Gruppenaktivitäten eignen sich außerdem Radtouren, Speedbootfahren, Soccer und Paintball. Um nur einige der zahlreichen Möglichkeiten zu nennen. Mallorca bietet für jeden Geschmack das ideale Freizeitangebot.

Möglicher Ablauf des Junggesellenabschieds auf Mallorca

Mallorca ist ein erstklassiges Vergnügungsparadies, das keine Wünsche offen lässt. Die folgende Beschreibung soll Ihnen eine erste Vorstellung verleihen, wie Sie den Junggesellenabschied gestalten könnten:

Der Junggesellenabschied beginnt natürlich schon vor der Ankunft auf Mallorca. Bereits auf der Fahrt zum Flughafen muss die Braut oder der Bräutigam bei ausgeklügelten Spielen spezielles Können unter Beweis stellen. Auf dem anschließenden Flug steigt die Vorfreude und bereits nach einer kurzen Flugzeit landen Sie mit Ihrer Gruppe auf Mallorca. Mit dem Bus geht es zur Unterkunft, um das Gepäck abzustellen. Der ein oder andere möchte sich möglicherweise kurz erfrischen. Und dann kann es auch schon losgehen!

Nach wenigen Minuten erreichen Sie mit dem Bus den Ballermann. Hier können Sie sich bereits eine Location für den Abend aussuchen und mit den ersten Getränken auf den Junggesellenabschied auf Mallorca anstoßen. Nach einem Abs

techer am Strand haben Sie die Möglichkeit mit Ihrer Gruppe in einem Lokal Ihrer Wahl essen zu gehen und sich ausgiebig für die kommende Partynacht zu stärken. Bis zum Abend bleibt nun noch ausreichend Zeit, um die letzten Vorbereitungen zu treffen.

Mit dem Einbruch der Dunkelheit geht es gemeinsam mit dem Bus in die nächstgelegenen Diskotheken. Mega Arena und Riu Palace zählen hier zu den angesagtesten Adressen. Einige Gruppen wollen sich nicht festlegen, sondern bevorzugen stattdessen, sich ausgelassen und Queerbeet durch mehrere Clubs und Bars hindurchzufeiern. Die Party ist erst vorbei, wenn auch der Letzte nicht mehr kann. Dann geht es zurück zur Unterkunft, wo Sie sich erst einmal ausschlafen können. Erholungs Suchende zieht es am nächsten Tag direkt an den Strand. Der Junggesellenabschied auf Mallorca ist ein krönendes Ereignis vor dem Eintritt in die Ehe.