Reisetipps für Spanienurlaub

Reisekrankheiten in Spanien

Generell wird immer empfohlen sich bei Reisen im Mittelmeerraum gegen Tetanus/Diphtherie und zur Sicherheit gegen Hepatitis-A und B und Masern zu impfen. Diese Impfungen erhalten Sie bei Ihrem Hausarzt.

Ungewohntes Essen oder schlechte hygienische Bedingungen bei der Essenszubereitung können in den sehr heißen südlichen Urlaubsländern sehr schnell zu Durchfall und Erbrechen führen. Deshalb sollte man in den südlichen Urlaubsgebieten wie Spanien besonders darauf achten nur abgekochtes Leitungswasser zum Trinken und Zähneputzen zu verwenden, oder auf industriell abgefülltes Wasser zurückgreifen. Sehr groß ist die Gefahr auch bei Eis das nicht abgepackt ist. Denn in offenem Eis können sich sehr schnell Keime extrem vermehren, wenn die Kühlanlage nur kurz ausgeschaltet oder schlecht gereinigt war!

Um den großen Verlust an Füssigkeit bei solchen Fällen zu stoppen ist es sehr empfehlenswert in seiner Reiseapotheke immer ein Medikament gegen übelkeit und Durchfall bei sich zu haben.

Straßen und Verkehr in Spanien

In Spanien ist es Pflicht, dass jedes Auto für jeden Insassen eine Warnweste enthält – ist diese nicht vorhanden, kann es bei Polizeikontrollen zu unangenehmen Geldstrafen kommen. Auch bei Verkehrsunfällen oder auch bei kleineren Pannen ist es Pflicht eine Warnweste am Straßenrand zu tragen. Weitere Tipps zum Straßenverkehr finden Sie auch im Bereich Mietwagen in Spanien.

Spanisches Essen und Trinken

Wer gut und billig essen gehen möchte, dem ist es sehr zu empfehlen ein wenig ins Hinterland, weg von den Touristenstädten, zu fahren. Dort gibt es sehr günstige, aber auch gut bürgerliche Restaurant wo vor allem die Arbeiter zu Mittag essen. So kann man ein ganzes Menü schon für deutlich günstiger bekommen!

Wie schon weiter oben angesprochen sollte man nur erwärmte Lebensmittel, Leitungswasser und nicht abgepacktes Eis vermeiden um dem erholenden Urlaub kein Ende durch Durchfall zu bereiten.

Freizeitmöglichkeiten & Ausflugsmöglichkeiten

Wer gerne weg vom Strand möchte und etwas anderes tun möchte als am Strand liegen, der kann auch sehr gut im Hinterland und im Gebirge wandern gehen. Sehr interessant sind auch die kleinen Altstädte zahlreicher spanischer Städtchen, welche etwas entfernt von den überlaufenen Touristenregionen liegen

An der Küste sind zahlreiche Wassersportarten möglich. Ob Tauchen, Schnorcheln, Kanu oder Tretboot fahren oder mi

t dem Jetski über das Wasser heizen ? bei Ihrem Hotel, Campingplatz oder Touristeninformation finden Sie sicher zahlreiche Angebote.

Weitere Fakten zu Spanien

Währung: Euro

Telefonvorwahl: 0034

Steckdosen: die Steckdosen in den neueren Häusern in Spanien sind dieselben wie in Deutschland und haben eine Spannung von 220 Volt mit 50 Hz