Los Organos

Die Los Organos zählen zweifelsohne zu den faszinierendsten Sehenswürdigkeiten La Gomeras, einer der kanarischen Inseln. In der Nähe von Vallehermoso ragen diese mächtigen Basaltsäulen hoch aus dem Meer empor. Die wegen ihrer Form und Anordnung so genannten Orgelpfeifen wirken wie von Hand in den Fels gemeißelt. Sie entstanden jedoch schon vor Millionen von Jahren aus dem Inneren eines abkühlenden Vulkanschlotes. Das Erkalten führte zu einem Zusammenziehen des Basaltgesteins, woraufhin es in dieser markanten Säulenform erstarrte. Im Laufe der Zeit wurden die Basaltsäulen vom Meer ausgewaschen und freigelegt.

Entlang einer Felswand der Klippen von Punta de las Salinas legen die Los Organos auf einer Breite von zweihundert Metern und mit achtzig Metern Höhe ein beeindruckendes Zeugnis des vulkanischen Ursprungs La Gomeras ab. Zu besichtigen sind di

e Basaltsäulen am besten vom Meer aus. Zwar führt von Arguamul ein nicht ganz ungefährlicher Weg zu einem Aussichtspunkt an Land, doch ist dieser recht weit entfernt und bietet auch nur einen teilweisen Blick auf dieses faszinierende Werk der Natur.

Ausflugsfahrten mit Booten oder Schiffen werden beispielsweise in der Inselhauptstadt San Sebastian angeboten. Auch in den Hafenorten des Valle Gran Rey und in Playa Santiago kann Richtung Los Organos abgelegt werden. Vom Schiff aus zeigen sich die Los Organos dem Urlauber in ihrer ganzen, eindrucksvollen, majestätischen Größe. Ein unvergesslicher Anblick, der die Bootsfahrt in jedem Falle lohnt, auch wenn das Meer sich an diesem Punkt der Insel nicht immer von seiner sanften Seite zeigt.