Wer Lanzarote besucht kommt an einem Naturschauspiel nicht vorbei. Dem Nationalpark Timanfaya. Dieser Park ist Teil eines 170 Quadratkilometer großen Lavafeldes, das mit diesen Ausmaßen das größte Feld dieser Art auf unserem Planeten ist. Kilometerweit erstreckt sich eine Landschaft wie aus einer anderen Welt. Graue Mondlandschaften wechseln sich mit braunen Kratern ab aus denen immer noch Rauch aufsteigt. Immer wieder trifft man auf Geysire denn schon wenige Zentimeter unter der Erdoberfläche steigt die Temperatur auf über hundert Grad. Schon in sechs Metern Tiefe steigt die Temperatur auf über 400 Grad an.

Seinen Namen hat der Park von dem alten Dorf Timanfaya, welches zusammen mit anderen Siedlungen zwischen 1730 und 1736 verschüttet wurde. In diesen sechs Jahren öffnete sich immer wieder die Erde, manchmal an mehreren Stellen gleichzeitig und spie Asche und Lava über das ganze Gebiet.

/misc/view.php?pid=88437&aid=222" >

Wer sich das Naturschauspiel anschauen will kann zwischen verschiedenen Möglichkeiten auswählen. Für Familien mit Kindern ist sicherlich ein Ausritt auf den Dromedaren oder Kamelen ein echtes Erlebnis.

Aber auch geführte Wanderungen und Busausflüge werden angeboten, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte mit dem man die einzigartige Schönheit des Timanfaya Nationalparks auf Lanzarote genießen kann.