Denia

Eine der bekanntesten Küsten Spaniens ist die Costa Blanca in der Region Valencia, die besonders für Touristen aufgrund des guten Wetters und der tollen Strände sehr interessant ist. Natürlich gibt es auch viele Städte an der Costa Blanca, die mit Sehenswürdigkeiten auf die Touristen warten.

Zu diesen Städten gehört auf jeden Fall auch Denia, die zwischen den beiden größten Städten der Region Valencia, nämlich Valencia und Alicante liegt. Denia liegt im Norden der Costa Blanca und gehört zu den beliebteren Urlaubszielen in Spanien.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Denia ist die Burg von Denia, die seit dem 11. Jahrhundert existiert und noch heute für Touristen zugänglich ist. Allerdings wird die Burg für eine weitere Sehenswürdigkeit genutzt, und zwar für das Archäologische Museum Denias, das eine Vielzahl von Ausgrabungen beherbergt.

Für Freunde der Natur ist der Montgó gedacht, ein Berg, der zusammen mit seinem Gelände als Naturschutzgebiet ausgezeichnet ist, und sich für Wanderungen aller Art eignet. Auch wer nur die Natur Denias genießen möchte, kann das im Naturschutzgebiet tun.

Wie für das religiöse Spanien üblich gibt es auch in Denia zwei Kirchen, die b

esonders für die Bevölkerung gedacht sind, aber auch für Touristen offen sind. Zum einen ist die Kirche Iglesia de la Asunción gemeint und zum anderen die Iglesia de San Antonio. Beide Kirchen sind schöne Bauwerke und auf jeden Fall ein Foto wert.

Um die Touristen unterhalten zu können werden in Denia mehrere Feste im Jahr gefeiert, bei denen zum Beispiel auch spanische Traditionen behandelt werden, wie der Stierkampf. Wer sich für die Tradition der Spanier interessiert, wird auch in Denia fündig werden.