Flüge - Spanien
Ferienwohnungen
Mietwagen buchen
Reisetipps
Reiseberichte
Costa Brava 2004
Costa Brava 2005
Jakobsweg Pilgerreise
Mallorca Reisebericht
Essen & Trinken
Rotweine
Weißweine
Spanischer Wein
Fisch-Spezialitäten
Geschichte
Nationalhymne
Spanien allgemein
Urlaubsregionen
Kanarische Inseln
Tourismus
Camping
Cluburlaub
Städte
Bilbao
Cordoba
La Coruna
Madrid
Murcia
Oviedo
Pamplona
Salamanca
Santiago de Compostela
Santander
Saragossa
Sevilla
Valencia
Highlights
Jakobsweg
Kathedrale von Santiago de Compostela
Lanzarote
Malaga
Museo del Prado
Guggenheim-Museum
Pico del Teide
Pyrenäen
Santiago Bernabéu
Coto de Donana
Barcelona
Sierra Nevada
Timanfaya Nationalpark
Andalusien
Katalonien
Cluburlaub
Costa Brava
Altstadt von Pals
Botanische Gärten
Dali Museum
Felsendorf Rupit
Figueres
Girona
L'Escala
Lloret de Mar
Palamos
Peralada
Platja d'Aro
S'Agaro
Sant Feliu de Guixols
Sant Pere de Rodes
Roses
Tossa de Mar
Sant Pol de Mar
Strände
Costa Dorada
Barcelona
Badalona
Naturparks
Tarragona
Costa del Azahar

Benicarló
Benicasim
Peníscola

Costa Blanca
Benidorm
Denia
Elx (Elche)
Guadalest
Novelda
Costa del Sol
El Torcal
Fuengirola
Granada (Stadt)
Königspfad
Málaga
Marbella
Museo Picasso
Die Weißen Dörfer
Costa de la Luz
Coto de Donana
Huelva (Stadt)
Jerez de la Frontera
Mallorca

Mietwagen
Luxusurlaub auf Mallorca
Alcudía
"Ballermann"
Cap de Formentor
Cala Ratjada
Manacor
Castell d'Alaró
Coves del Drac
Coves de Campanet
Puig de Maria
Es Claper des Gegant
Mountainbike Touren
Naturpark S'Albufera
Puig de Randa
S'Arenal
Santuari de Lluc
Santuari de Sant Salvador
Sprachreisen
Sport
Hotels auf Mallorca
Junggesellenabschied Mallorca

Menorca
Mietwagen
Festung La Mola
Kastell von Fornells
Naveta des Tudons
Taules
Ibiza
Ibiza Stadt (Eivissa)
Last Minute Urlaub
Partyurlaub
Santa Eulalia
Formentera
Sehenswürdigkeiten
Strände
Lanzarote
Mietwagen
Cueva de los Verdes
Guinate Tropical Park
Jardin de Cactus
Jameos del Agua
Papagayo Strände
Timanfaya Nationalpark
Gran Canaria
Mietwagen
Höhlen von Artenara
Dünen Maspalomas
Las Palmas
Jardín Botánico
Roque Nublo
Strände
Fuerteventura
Oasis Park
Salinas del Carmen
Traumstrände
Casa Museo Unamuno
Teneriffa
Mietwagen
Kathedrale La Laguna
La Orotava
Loro Park
Masca Schlucht
Pueblo Chico
Pyramiden von Guimar
Vulkan Teide
Santa Cruz de Tenerife
Sprachreisen
Sehenswürdigkeiten
La Gomera
Aguli
Garajonay
Hermigua
Los Organos
Valle Gran Rey
Whale Watching
La Palma
Caldera de Taburiente
Cueva Bonita
Parque Belmaco
Fischerdörfer
El Hierro
El Golfo Tal
El Sabinar
Fischerdörfer
Las Puntas
Andorra
Link us

 

Barcelona

Barcelona ist die Hauptstadt Kataloniens, liegt direkt am Mittelmeer und ist eine Stadt mit stolzer Geschichte, aber auch interessanter Gegenwart. Etwa 1,6 Millionen Menschen leben hier, bei weitem nicht nur Katalanen oder Spanier, Barcelona ist eine multikulturelle Metropole. Und dennoch ist nirgendwo zu übersehen, dass man hier in Katalonien ist — und nicht in Spanien.

In der gesamten Metropolregion leben übrigens 4,8 Millionen Menschen, was die kulturelle, aber auch wirtschaftliche Bedeutung Barcelonas noch einmal unterstreicht. Nicht zuletzt wegen des höchst angenehmen Klimas ist Barcelona eines der beliebtesten Ziele weltweit mit einer wunderbaren Mischung aus neuen kulturellen Einflüssen, schönem Wetter und einem äußerst lebendigen Lebenstil der Einwohner hier.

Sehenswürdigkeiten in Barcelona

Sagrada FamiliaZwei Bestandteile Barcelonas sind weltbekannt. Zum Einen die Sagrada Familia, die immer noch nicht fertig gestellte Kathedrale nach den Plänen von Antoni Gaudi, der seinen ganz eigenen, unverwechselbaren Stil pflegte. Zum Anderen La Rambla, die zentrale Flaniermeile der Stadt, die etwa 1.300 Meter lang ist und vom Hafen bis ins Zentrum der Stadt reicht. Auf La Rambla reiht sich Café an Café, wie es auch extrem viele Shops hier gibt. Viele Kleider- und Schuhgeschäfte warten in den engen Gassen und in der Flaniermeile "La Rambla" auf kaufkräftige Kundschaft. Hier treffen sich kulturinteressierte, Bürger, Millionäre oder auch Straßenkünstler. Dass trotzdem auch noch Autoverkehr entlang der Ramblas stattfindet, tut der mediterran-relaxten Atmosphäre keinen Abbruch.

Aber Barcelona wäre nicht so ein beliebtes Reiseziel, wenn es nur die beiden Sehenswürdigkeiten allein zu bieten hätte. Wie es sich für eine Metropole gehört, ist die Liste dessen, was empfehlenswert ist, derart lang, dass hier nur eine Auswahl der besten und schönsten Orte und Einrichtungen folgen kann. Für die Entdeckung der richtigen Geheimtipps dieser Stadt, empfiehlt sich immer das Lesen verschiedener Reiseberichte.

Barri Gotic und viele weitere Bauwerke

Das Barri Gotic, das historische Stadtviertel, verfügt über sehr viele architektonisch ansprechende Gebäude, die aus jener Zeit im 14. und 15. Jahrhundert stammen, als Barcelona eine Seefahrermacht war. Die vielen engen Gassen und Winkel erfreuen das Herz, denn hier taucht man mitten ein in die Stadt.

Hier stehen an Bauwerken zum Beispiel La Catedral, eine gotische Kathedrale am Platz Pla de la Seu.

Aber auch die Kolumbussäule am Ende der Rambla gehört zum Barri Gotic. Sie wurde anlässlich der Weltausstellung in Barcelona 1888 eingeweiht. Die 68 Meter hohe Säule verfügt in ihrem Inneren über einen Lift, der einen an die Spitze bringt, wo man auf einer Aussichtsplattform einen hervorragenden Überblick über die riesige Stadt geboten bekommt.

Barri GòticGaudi, der die Sagrada Familia plante, ist aber auch an vielen anderen Plätzchen Barcelonas vorhanden. La Pedrera ist ein Museumsbau, der die typischen geschwungenen Formen von Gaudi enthält, 1910 erbaut, bedeutet sein Name "Steinbruch", was ganz gu trifft, welche Wirkung dieses Gebäude verbreitet.

Eine weitere sehenswerte Kirche ist die Santa Maria del Mar, im Stadtteil Sant Pere, Santa Caterina i la Ribera gelegen. Im gotischen Stil in katalanischer Abwandlung wurde sie 1383 fertig gestellt.

Im selben Stadtteil Sant Pere, Santa Caterina i la Ribera befindet sich auch der Arc de Triomf, ein Triumphbogen, der 1888 zur Weltausstellung in Barcelona erbaut wurde. Über 30 Meter hoch ist er im neu-maurischen Stil gehalten.

Modernste Sehenswürdigkeit ist der Torre Agbar, ein spektakuläres, nachts beleuchtetes Hochhaus, das 2005 eröffnet wurde.

Museen in Barcelona

Doch auch viele Museen sind in Barcelona beheimatet. Die wichtigsten von ihnen sind das Schifffahrtsmuseum, das Frederic-Mares-Museum, das Museu Joan Miro, das Picasso-Museum und das katalanische Nationalmuseum der Künste (MNAC). Außerdem das weiter oben bereits erwähnte Gaudi-Museum im Gebäude La Pedrera.

Ein weiteres Highlight ist der Brunnen "Fontana Magica", der magische Springbrunnen. Er liegt am Placa d'Espanya. 1929 wurde er eingeweiht, und seitdem sprühen hier 3.620 Wasserdüsen vor 4.800 Strahler, die ein herrliches Feuerwerk der Sinne produzieren, denn hier bekommen Auge, Ohr und Tastsinn etwas geboten.

Empfehlenswerter Aussichtspunkt für einen Überblick über die Stadt ist neben dem Park del Guinardo, der im Stadtteil El Carmel gelegen ist. Öffnungszeiten muss man hier nicht berücksichtigen, vielmehr liegt der Aussichtspunkt in einem öffentlich zugänglichen Teil der Stadt, womit man auch nachts den Ausblick über Barcelona genießen kann.

Wer von Gaudis Baustil nicht genug bekommen kann, der sollte einen Trip in den Park Guell mit einplanen. Gaudi erstellte den Park im Auftrag des Industriellen Eusebi Guell. Herausgekommen ist ein kleines Wunderland, in dem schon das verdreht gestaltete Pförtnerhäuschen zeigt, was den Besucher in diesem Park erwartet. Gaudi selbst lebte 20 Jahre lang in diesem Park, so dass auch Gaudis Wohnhaus hier zu besichtigen ist. Der Park gehört — wie ganz viele weitere Gebäude in Barcelona — zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Empfehlenswerte Rundfahrt zu den Sehenswürdigkeiten

Wichtiger Tipp für alle, die nicht mehr als einen Tag lang Zeit haben für einen Besuch in Barcelona: In der Stadt verkehren überall Touristen-Busse, die alle wichtigen Sehenswürdigkeiten auf ihren Trips durch die Stadt abfahren. Für nur 23 Euro kann man einen ganzen Tag lang aus- und zusteigen, wo man möchte, das heißt, man entscheidet selbst, wo man länger verweilen möchte oder welche der vielen Sehenswürdigkeiten man eher nur aus dem Bus heraus betrachten möchte.

Tickets für Kinder sind für diese Touren deutlich billiger als die 23 Euro für Erwachsene. Weiterhin attraktiv: Beim Erwerb eines solchen Tickets erhält man auch ein Gutscheinheft, das in den diversen Museen dieser Stadt für Vergünstigungen sorgt. Und davon gibt es schließlich, siehe oben, eine ganze Menge.

Das sollten Sie in Barcelona nicht verpassen:

Quellenhinweise zu den Bildern:
rechts oben: © Arielbehn (E. Gollubits) / PIXELIO
links unten: © Chiggy / PIXELIO